Jubiläumsbesuch in Deutschland + Ruanda - Ruandakreis Erfenbach

New Slide 1
New Slide 2
New Slide 3
New Slide 4
New Slide 1
New Slide 2
New Slide 3
New Slide 4
New Slide 1
New Slide 2
New Slide 3
New Slide 4
New Slide 1
New Slide 2
New Slide 3
New Slide 4
New Slide 1
New Slide 2
New Slide 3
New Slide 4
New Slide 1
New Slide 2
New Slide 3
New Slide 4
Direkt zum Seiteninhalt
2014 - Jubiläumsbesuch in Deutschland
In diesem Jahr gibt es einen Grund zu feiern: die Partnerschaft zwischen Erfenbach und Nkanka besteht nun seit zehn Jahren. Deshalb ist es für die Erfenbacher selbstverständlich, wieder eine Gruppe aus der Partnerpfarrei nach Deutschland einzuladen. So treffen die zwei Frauen und vier Männer am 14. Juni im katholischen Pfarrzentrum ein. Es erwarten sie zehn Tage gefüllt mit abwechslungsreichen Programmpunkten. Doch trotz vieler Ausflüge, von Kaiserslautern über Speyer bis nach Köln, bleibt genügend Zeit für die persönlichen Begegnungen und Gespräche sowohl in der Pfarrei als auch in den Gastfamilien und bei Freunden.
Mit einem Pontifikalamt und anschließendem Jubiläumsfest geht eine schöne Woche, in der neue Freundschaften geschlossen wurden, zu Ende.
2014 - Jubiläumsbesuch in Ruanda
Kaum sind die Gäste in ihre afrikanische Heimat zurückgekehrt, bereiten sich einige Mitglieder des Ruandakreises schon auf den Gegenbesuch vor. Denn selbstverständlich wird das zehnjährige Jubiläum auch in der Partnergemeinde Nkanka gefeiert. Schon sechs Wochen später geht die Reise nach Ruanda los.
Die Freude ist groß, als die Erfenbacher mit dem Boot am Ufer des Kivusees in Nkanka ankommen. Es liegt eine mit vielen Programmpunkten voll gepackte Woche vor ihnen.
Neben dem Pfarreiengeburtstag wird auch das fünfjährige Jubiläum der Grundschulen St.Pierre und Erzhütten auf der Insel Nkombo gefeiert. Außerdem werden zwei engagierte Kolpingmänner zu Ehrenmitgliedern der Kolpingfamilie Nkanka.
In diesem Jahr begegnen wir zum ersten Mal unseren Schulpatenkindern und treffen die ehemaligen ruandischen Studenten der Universität Kaiserslautern wieder.
Zurück zum Seiteninhalt